UNSERE VERANSTALTUNGEN

Der LandFrauenverein Strückhausen-Neustadt  lädt für Montag, den 16.8.2021 ins Dorfgemeinschaftshaus Neustadt, um 19.30 – 22.00, zu einem Vortrag von Frau Kerstin Held ein.

Mama Held, jedes Kind hat ein Recht auf Familie

Kerstin Held ist Pflegemutter für vier schwerstbehinderte Kinder und Vorsitzende des Bundesverbandes behinderter Pflegekinder e.V.. Kerstin Held macht sich für mehr Rechte behinderter Pflegekinder und deren Pflegeeltern stark. Es geht um Zuständigkeiten und Zuverlässigkeit, um Behörden und Willkür, um Geld und Paragrafen. Unterm Strich geht es für Frau Held aber eigentlich nur um eins: das Recht auf Rechte.

Die 41 jährige hat das Kämpfen gelernt. Seit dem Jahr 2000 ist sie Pflegemutter von Kindern mit Behinderung, seit einiger Zeit alleinerziehend. Sechs Pflegekinder hat die gelernte Ergotherapeutin und Eventmanagerin in dieser Zeit „ ins Leben entlassen“ oder sie sind gestorben. Die Entscheidung, dass ein Kind bei ihr aufwächst wird mit den leiblichen Eltern zusammengetroffen, die sich nicht selber um das Kind kümmern können oder wollen.

Sie berichtet über die Gestaltung des täglichen Lebens, die schwierigen und auch schönen Seiten im Umgang mit den Kindern mit Behinderung.

Anmeldungen bis zum 13.8.2021 unter 920702, Gäste sind herzlich willkommen

 

 

Am 9.8.; 12.8., 19.8; 23.8.; 26.8; und 30.8. findet

basteln auf der Diele bei Alke Feise-Addicks, Neustädter Straße 88, 26939 Ovelgönne, immer ab 19.00 statt.

Unter Anleitung von Angela Vogt und Irmtraud Hülsmann gestalten wir schöne Figuren aus Holz, Ton und Beton für den Garten und die Wohnung.

Speziell am 9.8. ist das Thema: Hauswurz in Szene gesetzt. Eigene Wünsche können gerne berücksichtigt werden. Bitte entsprechende Gefäße und Pflanzen mitbringen.

Es kann auch nur an einzelnen Tagen teilgenommen werden. Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldung hierzu unter 04480 948022 bis zum Vorabend des Basteltages.

 

Am 20. September 2021 treffen wir uns um 19.30 – 22.00 im Hotel König von Griechenland, Breite Straße, 26939 Ovelgönne zu einem Reisebericht mit Frau Charlotte Hecht.

Tibet

Tibet ist ein ausgedehntes Hochland in Zentralasien, das oft als Dach der Welt bezeichnet wird. Abgeschieden durch das Himalaya-Gebirge am Südrand hat Tibet eine eigenständige Kultur und schon vor dem 7. Jahrhundert auch eigenständige Staaten (Shangshung, Tubo) herausgebildet, die sich über Teile des Hochlands erstreckten. Mitte des 13. Jahrhunderts geriet Tibet durch die mongolische Herrschaft in den Einzugsbereich des chinesischen Vielvölkerstaates.

Frau Charlotte Hecht bereiste dieses interessante Land und wird uns in einem Bildervortrag über die Kultur, Landschaft und Lebensweise unter dem chinesischen Einfluss in den Städten und auf dem Land berichten.

 

Anmeldungen bis zum 17.9.2021 unter 04480 920792 oder 948022, Gäste sind herzlich willkommen. 

 

15.11.2021,Pastorei Strückhauser Kirchdorf,  ab 19.30

Vermeidung von Gedächtnislücken durch Ernährung -  Brainfood  -

Eine gesunde Ernährungsweise führt zu einer besseren Leistung Ihres Gehirns. Sie wirkt nicht nur protektiv gegen physische, psychische und neurologische Krankheiten, sondern erhöht auch Ihre geistige Leistungsfähigkeit. Umgekehrt führt ungesundes Essen zu einer schlechteren körperlichen und mentalen Verfassung. Ernährungsberaterin Frau Claudia Wirwal wird uns diese Zusammenhänge darlegen und berichten, wie wir uns mit einer entsprechenden Ernährung auch mental fit halten können.

Es gelten die 2G Regeln,  Anmeldung bis zum  11.11.21 unter 04480 920792

  

7.2.2022, Pastorei Strückhauser Kirchdorf,  ab 19.30

Insekten, wie wichtig sind sie für unsere Gärten.

Insekten sind wichtige Lebewesen in Ökosysteme. Aktuelle Studien zeigen, dass ein Verlust von bis zu 75 Prozent der Insekten-Biomasse zu befürchten ist. – problematisch für Tierarten wie Vögel oder Fledermäuse, die Insekten fressen und so nicht mehr ausreichend Nahrung finden. In ihrem bildgestützten Vortrag geht Frau Sandra  Bischoff  vom NABU Oldenburg darauf ein, welche Insekten in unseren Gärten leben, was für Lebensansprüche sie haben und was wir tun können, um die Insektenwelt zu fördern. Im Anschluss daran tauschen die Zuhörerinnen und Zuhörer Gedanken zu aktuellen Themen und Fragestellungen aus dem Bereich des Natur- und Umweltschutzes in der Region aus. Sie bekommen Anregungen, Hilfen zur Ansiedlung und des Überlebens im eigenen Garten umzusetzen.

Es gelten die 2G-Regeln, Anmeldung bis zum 3.2.2022 unter 04480 1250

Wir freuen uns auf alle Besucher/innen!